Müller bleibt Chef der Kreis-SPD - 12.03.12

OP-Online - 12.03.2012

Mühlheim (cnn) - Der Kreisbeigeordnete Carsten Müller ist auf dem Unterbezirksparteitag der SPD Kreis Offenbach erneut zum Vorsitzenden gewählt worden. Er erhielt bei der Versammlung am Samstag in Mühlheim 97 Prozent der Stimmen, teilte die SPD gestern mit.
Als Müllers Stellvertreter wurden Dirk Gene Hagelstein (Neu-Isenburg), Ruth Disser (Mainhausen) und Thomas Przibilla (Rodgau) gewählt. Das Amt der Schriftführerin hat Nadja Zöller (Mühlheim) inne, als Pressesprecherin fungiert Ulrike Alex und als Schatzmeister Bernd Blesenkemper (beide Dietzenbach).
In seinem Rechenschaftsbericht habe der neue und alte Vorsitzende die positive Entwicklung der SPD im Kreis Offenbach betont, hieß es den Angaben zufolge. Die Sozialdemokraten stellen im Landkreis sechs von 13 Bürgermeistern.

Kritik übte Müller an der hessischen Landesregierung

Der Gesetzentwurf zum kommunalen Schutzschirm sei nicht geeignet, die chronische Unterfinanzierung der Kommunen zu beseitigen. Auch bei der Umsetzung der Inklusion seien die Schulträger weitgehend auf sich allein gestellt.
Die Zusammenarbeit mit der CDU in der Großen Koalition im Kreis bewertete Müller hingegen positiv. Der Kreis Offenbach habe seine Hausaufgaben gemacht, betonte er und nannte als Beispiele die Schulsanierung, den Ausbau der Betreuungseinrichtungen und die Schulsozialarbeit.