Anfrage Kitas 11.01.2011

Anfrage an den Magistrat

Wie viele schwangere Erzieherinnen ohne ausreichenden Immunschutz können aufgrund der Biostoffverordnung (gültig seit 1.1.2005) bereits nach Bekanntwerden der Schwangerschaft in den Kitas nicht mehr eingesetzt werden?

Werden für die Erzieherinnen Ersatz in den Kitas eingesetzt oder fehlen diese in den kommunalen Einrichtungen?

Werden ausgebildete schwangere Erzieherinnen zu Hilfsdiensten im Rathaus eingesetzt?
Wenn ja, um wie viele handelt es sich dabei?

Ist bekannt, dass in Nachbarkommunen bei Krankheit oder Schwangerschaft Vertretungskräfte eingestellt werden?


Gussmann
Fraktionsvorsitzender